Brandschutzerziehung

Unternavigation:

Inhalt:

 

Experimente

Bevor mit den Kindern experimentiert wird, bedarf es einer guten Absprache mit der Schulleitung sowie die Genehmigung für die Durchführung der Experimente.
Für die Schüler empfiehlt es sich, einen Feuer-Vertrag aufzusetzen, in welchem Regeln für das Experimentieren aufgestellt sind und welcher von jedem Kind unterschrieben wird. Hält sich ein Kind nicht an die Regeln, kann sich die Lehrkraft oder der Brandschutzerzieher auf den Vertrag berufen und an die anerkannten Regeln erinnern oder auch Konsequenzen ziehen.

Zu einem Experiment gehört auch immer ein Protokoll, welches jeder Schüler mitschreiben sollte. Im Downloadbereich gibt es zu jedem Experiment ein Protokoll, welche wiederum in zwei Varianten verfügbar sind, eine Variante für schwächere und eine für stärkere Schüler.
Hier eine kleine Aufzählung empfehlenswerter Experimente, die sowohl das Modul "Umgang mit Zündmitteln" als auch das Modul "Brennen und Löschen" ansprechen:

  • Streichholz anzünden
  • Kerze, Teelicht anzünden
  • Kerze löschen (zum Beispiel mit Hilfe von Löschglocke, Glas zum Ersticken, Wasser, nasser Scheuerlappen, Löschspray, Entzug brennbarer Stoff)
  • Brennbarkeit verschiedener Stoffe (zum Beispiel dünnes/ dickes Holz, Pappe, Papier, Serviette, Strohhalm, Stoff (Tischdecke), 9V-Batterie, Stahlwolle)

Material:

Feuer-Vertrag

Fusszeile:

Info-Boxen: